Ding ist Kunst vor Publikum

Wir legen Wert auf Handwerk! Zwar kennt jeder DJ die Lieder, die aus Respekt vor den Künstlern durchgehend gespielt werden.

Doch ist es umso wichtiger, auch mal ohne Laptop und besinnt auf die alte Kunst, den Plattenteller zum drehen zu bringen. Jeder unserer DJs wird in unserem Hause noch einmal angelernt. So gewährleisten wir einen gleich bleibend hohen Standard.

Dazu gehört nicht nur der richtige Umgang mit der Software und dem Midicontroller, sondern vor allem das Mixen von CDs und Schallplatten auf manueller Ebene. Gleichsam ist es für einen DJ wichtig, die einzelnen Instrumente zu kennen. Nur so können Schleifen in verschiedenen Formen und Übergänge auf unter-schiedlichen Instrumentalebenen durchgeführt werden.

 

Hierfür empfehlen wir zum Selbststudium folgende Bücher:

  • Lexicon Recording von PPV-Medien

Hier wird fast lückenlos jeder Begriff im PA-Bereich von A-Z aufgelistet und erklärt. Ebenso die einzelnen Tonarten, Oktaven und Spektren von Instrumenten, Abnahmemikrofonie etc.

  • Mixing Basics von PPV Medien

In diesem Buch geht es primär um die Aufnahme von Musik. Daher fragst du dich sicher, wieso soll das nützlich sein? Doch erst wenn man weis wie Musik aufgenommen wird, ist es lückenlos möglich, die im Basic angewandten Effekte auszuschmücken, zu bearbeiten oder sogar einen aufhebenden Effekt gegenzusetzen, um so ein neues Klangspektrum zu erzeugen.

 

Ich möchte noch mal anmerken, dass es sicher viele gute Bücher gibt. Doch diese haben uns persönlich gut gefallen. Daher ist dies eine reine Empfehlung und kein muss.

Solltet Ihr noch Fragen haben oder konstruktive Kritik äußern wollen, stehen wir euch unter info@keyrecords.eu fast 24h am Tag zur Verfügung.

Mit Besten Grüßen aus Bingen-Gaulsheim

unterschriftrechtsbuendig